«sigandi» und «hebendi»

In Graubünden gibt es für sein und haben spezielle Konjunktivformen. So trifft man auf Sätze wie «Si hebendi sogär Hünd gfrässe», also «sie hätten sogar Hunde gefressen». Oder: «...ob dia Heftli zemmapunda kho sigandi», also «ob die Hefte zusammengebunden worden seien».

Jemand schreibt mit weisser Kreide das Wort «segendi» auf eine Wandtafel.
Bildlegende: Symbolbild. colourbox

Mundartredaktor Markus Gasser nimmt sich der Herkunft dieser eigenartigen Konjunktivformen an.

Moderation: Joël Gilgen, Redaktion: Markus Gasser