Übername «s Blattmachers»

In der heutigen Zeit steht der Begriff Blattmacher für einen Zeitungsverleger. Früher bezeichnete Blattmacher ein Handwerk, das Herstellen der Blätter für einen Webstuhl. In der Deutschschweiz ist Blattmacher als Handwerk schon seit dem 16. Jahrhundert belegt.

Farbiger Stoff auf einem Webstuhl.
Bildlegende: Beim Webstuhl bezeichnet Blatt einen schmalen Rahmen mit Drahtstift oder zugeschnittenem Schilf. colourbox

Moderation: Eric Dauer, Redaktion: Markus Gasser