«Wullheischt»

Die Ameise ist unter zahlreichen Bezeichnungen bekannt. Alle haben aber eines gemeinsam: sie beruhen auf dem Ur-Wort Ameise, welches sich mit Anbeisserin übersetzen liesse. Auch «Wullheischt» zählt dazu. Allerdings ist dieser Ausdruck aus der Gegend um Wädenswil heutzutage nicht mehr gebräuchlich.

Waldameise kriecht durch Geäst.
Bildlegende: Waldameise bei der Arbeit. Keystone

Moderation: Martin Wittwer, Redaktion: Christian Schmutz