Ein Mann, ein Schiff – und das Meer

Simon Koster startet sein Rennen in der Bretagne und entscheidet sich für eine Route, die ihm später mehr Wind bringen soll. Doch er dümpelt bei Flaute am Ende des Rennens herum. Wegen der vielen Tankschiffe kann er kaum schlafen. Seine Energiereserven werden bereits knapp.