Blutrausch

13, Folge 2

Video «Silent Witness – Blutrausch» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Harry und Nikki untersuchen den Fall der wohlhabenden Bankerin Bridget Flannery, die in ihrer Villa die Treppen hinunter zu Tode gestürzt ist. Der Verdacht fällt auf den Ehemann der Toten. Doch die beiden Pathologen kommen bei der Obduktion zu unterschiedlichen Ergebnissen.

Die Bankerin Bridget Flannery liegt in der grossen Villa, die sie mit ihrem Mann Tom Flannery (John Lynch) bewohnt, am Fuss der Treppe in einer ungewöhnlich grossen Blutlache. Die von Tom gerufenen Sanitäter können nur noch ihren Tod feststellen. Harry Cunningham (Tom Ward) und Polizeihauptkommissarin Jenkins (Nikki Amuka-Bird) entdecken einen verdächtigen, von Blut gesäuberten Fleck an der Wand und sind sich rasch einig, dass es sich wahrscheinlich um Mord handelt. Einer der Hauptverdächtigen ist der schwerreiche Ehemann. Nikki Alexander (Emilia Fox) hingegen glaubt an einen Unfall, bis ihr die Schwester der Toten erzählt, dass die erste Mrs Flannery unter ähnlichen Umständen gestorben sei.

Während Harry die offizielle Autopsie durchführt, wird Nikki von Flannerys Anwalt angeheuert: Sie soll in einer inoffiziellen Ermittlung beweisen, dass dieser nicht in den Tod seiner Frau verwickelt war. Bei der Obduktion kommen die beiden Kollegen zu unterschiedlichen Resultaten. Harry lässt die erste Mrs Flannery exhumieren, um zu beweisen, dass sie ermordet wurde. Tom Flannery gesteht Nikki daraufhin, was damals geschehen ist.

Der Nordire John Lynch, der in der Rolle des Verdächtigen zu sehen ist, hat 1984 mit der Verfilmung von Pat O'Connors Roman «Cal» den internationalen Durchbruch geschafft und war vor allem in den 1990er-Jahren in Filmen wie «In the Name of the Father», «Angel Baby» oder «Some Mother's Son» auf der grossen Leinwand zu sehen. In den letzten Jahren hat er vermehrt in Fernsehfilmen mitgespielt, etwa in der neuen Krimiserie der BBC «The Fall».