1987: Die ersten Super-G Weltmeister

1987 in Crans-Montana war Super-G erstmals eine WM-Disziplin. Pirmin Zurbriggen wurde der erste Super-G Weltmeister überhaupt. Auch bei den Frauen ging das erste WM-Gold in dieser Disziplin in die Schweiz - an Maria Walliser.

Schwarz-Weiss-Fotografie mit einem glücklichen Siegerpaar.
Bildlegende: Pirmin Zurbriggen und Maria Walliser waren die ersten Super-G Weltmeister überhaupt. Keystone

Die Silbermedaille gewann Michela Figini. Die Weltmeisterschaften in Crans-Montana waren für das Schweizer Skiteam ein riesiger Erfolg: Mit 8 Mal Gold, 4 Mal Silber und 2 Mal Bronze führte die Schweiz den Medaillenspiegel klar an.

Redaktion: Roman Portmann