Amerikanische Soldaten in der Schweiz (1945)

Fremde Länder, fremde Sitten. Jedes Volk hat so seine Eigenheiten auch wir Schweizer sind da keine Ausnahme.

Bei uns muss immer alls pünktlich sein, mit dem Gesetz nehmen wir es manchmal etwas sehr genau und wir haben den Ruf eines fleissigen Volkes. Das kann für Menschen, die bei uns Ferien machen eine ziemliche Umstellung bedeuten.

So zum Beispiel auch für die amerikanischen Soldaten, die nach dem 2. Weltkrieg für eine Woche in die Schweiz kamen. Sie haben ein Land mit Kühen und Bergen erwartet und waren dann über das was sie angetroffen haben sehr erstaunt. Heiner Gautschy von Radio Beromünster hat im Oktober 1945 mit zwei Korporalen und einem Sergeanten, die vermutlich schweizer Wurzeln haben, darüber gesprochen, was ihnen an der Schweiz gefällt und was weniger.