«Auch gefährliche Rennen wurden ohne Helm gefahren»

Serie: «Schweizer Geschichten»

«Skifahren kann ich», das wusste Walter Nigg. Er wagte den Schritt, verabschiedete sich von seinem Beruf als Bäcker und wurde Ski-Trainer. 25 Jahre lang brachte er in Davos seinen Zöglingen den Slalomschwung bei. Das blieb vom Bündner Skiverband nicht unentdeckt. Bald wurde er Nationaltrainer.

Walter Nigg während seiner Zeit als Trainer der Ski-Nationalmannschaft.
Bildlegende: Walter Nigg während seiner Zeit als Trainer der Ski-Nationalmannschaft. SRF

Nigg erinnert sich an eine hektische Zeit, als Skipisten noch von Hand präpariert wurden und man keine Helmpflicht kannte. Unter seinen Fittichen liefen in den Fünfzigern und Sechzigern Ski-Legenden wie Dölf Mathis oder Willi Forrer  zu Höchstform auf.

Autor/in: daue, Redaktion: wittm