Autostopp an Heiligabend 1954

Was wäre wenn rund 2000 Jahre nach Christi Geburt ein junges, ärmlich gekleidetes Paar um Hilfe bittet? Radio Zürich hat 1954 die Probe aufs Exempel gemacht. Ein Radioreporter, begleitet von einer jungen Frau, hat sich an Heiligabend an den Strassenrand gestellt und Autostopp gemacht.

Verschwommenes Bild von zwei Fahrzeugen, die im Schneegestöber unterwegs sind.
Bildlegende: Der Radiomitarbeiter und seine Begleitung hatten 1954 beim Experiment «Autostopp» lange das Nachsehen. istockphoto

Das Paar, das 1954 Autostopp machte, sah in der nassen und kalten Nacht etliche Autos an sich vorbeifahren. Erst ein Lastwagenchauffeur zeigte Erbarmen und bat das Paar in die Führerkabine. Als Dank wurde er mit einem kleinen Weihnachtsgeschenk überrascht.

Das Experiment war Teil der Sendung «Die kleine Weihnachtsüberraschung unserer Radioreporter». Für die Sendung haben drei Radioreporter Menschen aufgesucht, die auch an Weihnachten arbeiten müssen. So wurden an Heiligabend ein Milchmann, ein Flughafenmitarbeiter, eine Krankenschwester und eine Bauernfamilie.

«Die kleine Weihnachtsüberraschung unserer Radioreporter» (24.12.1954)

Moderation: Pia Kaeser, Redaktion: Bea Schenk