«Eine Hebamme braucht keine Weiterbildung»

Die Antwort «Eine Hebamme braucht keine Weiterbildung» erhielt Elsbeth Schlatter im frühen 20. Jahrhundert von der Glarner Sanitäts- und Landwirtschafts-Direktion. Den Verantwortlichen umzustimmen war für die Hebamme seinerzeit eine der einfacheren Aufgaben.

Eine alte Wiege in einem Wohnzimmer mit Kachelofen.
Bildlegende: Symbolbild. colourbox

Unzählige Geburten, kein fliessendes Wasser, kein elektrisches Licht – dafür Männer, die ohnmächtig werden. Das waren ein paar der Herausforderungen, mit denen sich Hebamme Elsbeth Schlatter in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts konfrontiert sah.

1947 blickte sie am Schweizer Radio zurück auf ihre 40-jährige Tätigkeit als Geburtshelferin.

Moderation: Joël Gilgen, Redaktion: Pia Kaeser