Erika Götz: «Am Waschtag gab es nur Suppe und Brot»

Haushalten, kochen, nähen, Ofen einheizen, Treppenhaus polieren, Wäsche waschen und vieles mehr: Der Alltag einer Hausfrau in den 1950er-Jahren war äusserst anstrengend. Davon erzählt die 73-jährige Erika Götz mit Erinnerungen und Anekdoten aus ihrer Kindheit.

Die dunkelhaarige Frau trägt einen roten Pullover und sitzt in ihrem Wohnzimmer am Esstisch.
Bildlegende: Erika Götz wurde am 9. März 1943 in Zürich geboren. SRF/Jill Keiser

Moderation: Joël Gilgen, Redaktion: Jill Keiser