Fall der Berliner Mauer: «Das ist ein unbeschreibliches Gefühl»

9. November 1989: Die Berliner Mauer fällt. Die Grenze zwischen Ost und West öffnet sich, DDR-Bürgerinnen und -Bürger können ohne Beschränkung nach West-Berlin reisen. Sie sind glücklich, fassungslos, überwältigt, versuchen ihre Gefühle in Worte zu fassen.

Drei junge Männer laufen fröhlich über die Grenze, einer hält seine Arme freudig in die Luft.
Bildlegende: Jubelnd laufen drei junge Ost-Berliner am 10. November 1989 durch einen Berliner Grenzübergang. Keystone

Im «Sinerzyt» blenden wir zurück zu diesen historischen Tagen im November 1989. Die Archivperlen dokumentieren eindrücklich die Gefühle von Frauen und Männern aus Ost- und West-Berlin nach dem Fall der Berliner Mauer.

Zum 25. Jahrestag strahlt SRF 1 am Mittwoch die Sondersendung «1989 - die Wende» aus. Hintergrund- und Erlebnisberichte zu den Ereignissen vor, am und nach dem 9. November 1989 sind ausserdem im Internet-Dossier «1989 - die Wende» zu finden.

Moderation: Joël Gilgen, Redaktion: Bea Schenk