Flugpioniere

Der Traum vom Fliegen ist für die Menschheit seit über 100 Jahren Realität. 1903 starteten die Gebrüder Wright in den USA zum ersten Motorflug der Fluggeschichte. Orville Wright legte damals mit seinem Doppeldecker eine Distanz von 37 Metern zurück.

Um 1910 gab es auch in der Schweiz Flupioniere, die die Schwerkraft überwinden wollten. Jeder Flug war ein Abenteuer mit ungewissem Ausgang. Einige Männer, die massgeblich an der Entwicklung der Schweizer Luftfahrt beteiligt gewesen waren, blickten 1958 auf ihre Erfahrungen vor und während des 1. Weltkrieges zurück.

Moderation: Daniel Hofer, Redaktion: Daniel Hofer