Forschungsarbeit auf dem Weissfluhjoch anno 1947

Im «Sinerzyt» reisen wir heute zurück ins Jahr 1947 und hinauf auf 2663 Meter über Meer. Vor 70 Jahren hat Albert Rösler nämlich das Eidgenössische Institut für Schnee- und Lawinenforschung auf dem Weissfluhjoch besucht.

Berghaus und Forschungsstation in einer Winterlandschaft.
Bildlegende: Das Eidgenössisches Institut für Schnee- und Lawinenforschung (rechts im Bild) auf dem Weissfluhjoch um ca. 1950. Bildarchiv ETH-Bibliothek Zürich

Radioreporter Albert Rösler zeigte sich 1947 beeindruckt von der herrlichen Naturkulisse auf dem Weissfluhjoch und von der Arbeit des Forschungsteams. Interessiert hat ihn vor allem ein Teil der vielschichtigen Forschungsarbeit: das Erstellen des Lawinenbulletins, das das Institut für Schnee- und Lawinenforschung bis heute täglich erstellt.

Moderation: Pia Kaeser, Redaktion: Bea Schenk