Gottlieb Sommers Leidenschaft fürs Schwingen

Der Sumiswalder Chronist Gottlieb Sommer hat zu Lebzeiten rund 1300 Schwingfeste erlebt. Als offizieller Berichterstatter für den Emmentalischen Schwingverband war er aufmerksamer Beobachter am und neben dem Sägemehlring.

Schwarz-Weiss Fotografie mit einer Gruppe von Männern, die in Schwingerhosen auf einer Bergwiese sitzen und zwei anderen beim Kampf zusehen.
Bildlegende: Sportliche Ertüchtigung mit Schwingen anno 1914-1918. Schweizerisches Bundesarchiv

Im Hinblick aufs Eidgenössische Schwing- und Älplerfest Olten hat Daniel Schmidt 1992 den damals 93-jährigen Gottlieb Sommer besucht. Anschliessend hat er für das Mittagsmagazin «Rendez-vous» ein sehr beschauliches Porträt des Schwingkenners gezeichnet.

Für die Sendung «Sinerzyt» bedient sich Bea Schenk origineller Aussagen von Gottlieb Sommer, der unter anderem von erfolgreichen Schwingern Anfang des letzten Jahrhunderts berichtet.

Moderation: Martin Wittwer, Redaktion: Bea Schenk