Jean Tinguelys «sinnlose Maschinen»

Vor 20 Jahren - am 3. Oktober 1996 - wurde in Basel das Museum Jean Tinguely eröffnet. Tinguely, der fünf Jahre vor der Museumseröffnung verstarb, hatte es als Künstler zu Weltruhm gebracht. 1960 musste er sich aber für seine «sinnlosen Maschinen» noch rechtfertigen.

So ist die Aufnahme von 1960 im Radioarchiv angeschrieben.
Bildlegende: So ist die Aufnahme von 1960 im Radioarchiv angeschrieben. SRF Archiv

1960 fand in der Kunsthalle Bern eine Ausstellung mit Tinguelys Maschinen statt. Das Schweizer Radio war sich damals noch nicht ganz sicher, ob man diese «motorisierten Abfallhaufen» wirklich als Kunst bezeichnen kann. Eine Diskussionssendung mit dem Titel «Und das soll Kunst sein?» sollte Klärung bringen.

Redaktion: Roman Portmann