Krankenvisite 1967: Erinnerungen ans Kinderkriegen

1967 war Rose-Marie Lötscher unterwegs auf Krankenvisite. Sie hat betagte Frauen und Männer in ihren Häusern und Wohnungen besucht. Bei einem ihrer Besuche hat sie von einer alten Dame viel übers Kinderkriegen in der Zeit m 1900 erfahren.

Babyfüsse.
Bildlegende: Babyfüsse. istockphoto

Aus dem Gespräch geht heraus, dass die Seniorin aus einer wohlhabenden Familie stammt, in der Dienstboten für Haushalt und Küche angestellt waren. Auch beim Nachwuchs wurde man grosszügig unterstützt. Eine sogenannte Vorgängerin hat sich in den ersten paar Wochen um das Bébé gekümmert. So konnte sich die frisch gebackene Mutter gut von Schwangerschaft und Geburt erholen. Später hat sich eine Kindsmagd der Betreuung des Kindes angenommen.

Das Gespräch ist ein Ausschnitt aus der Sendung «Unsere Krankenvisite mit Rose-Marie Lötscher. Besuch in historischem Baslerhaus» von Radio Beromünster aus dem Jahr 1967.

Moderation: Martin Wittwer, Redaktion: Bea Schenk