Kurs im Fahrradfahren anno 1938

Anschieben, aufsitzen, Balance halten, in die Pedale treten: Fahrradfahren will gelernt sein. 1938 hatte nur knapp jeder dritte Schweizer ein Fahrrad. Wie damit zu fahren ist und worauf im Verkehr zu achten ist, wurde im «Velofahrkurs» gelernt.

Fahren auf zwei Rädern will gelernt sein.
Bildlegende: Fahren auf zwei Rädern will gelernt sein. istockphoto

Im Archiv des Schweizer Radios gibt es eine Aufnahme mit einer Reportage zu solch einem «Velofahrkurs» aus dem Jahr 1938.

Zuerst machten die Kursteilnehmenden Halt bei einem Fahrrad-Instruktor. Er zeigte ihnen, wie man beim Fahrrad ohne Probleme auf- beziehungsweise absteigt. Ausserdem gab er Tipps fürs Anfahren und geradeaus fahren.

Im Theorieteil ging es anschliessend um die Sicherheit im Strassenverkehr: Wie verhält man sich als Fahrradfahrer richtig? Wo lauern die Gefahren im Strassenverkehr? Wie gibt man richtig Zeichen? usw.

Europäischer Tag des Fahrrades

Dieser Aktionstag findet seit 1998 jedes Jahr am 3. Juni statt. An diesem Tag will man auf die Vorzüge des Fahrrads gegenüber dem motorisierten Verkehr hinweisen. Ein Fahrrad ist umweltfreundlich, gesund und sozial verträglich.

Moderation: Christine Gertschen, Redaktion: Bea Schenk