Lokführerprobleme

Als Lokomotivführer kreuz und quer durch die ganze Schweiz tuckern: ein oft geträumter Bubentraum. Nur zeigt sich die Realität nicht allzu rosig. Ein Lokomotivführer hat lange Arbeitstage und unregelmässige Einsätze mit Nacht- und Wochenenddiensten.

Deshalb hat sich der Verband der Lokomotivführer bereits 1970 für bessere Arbeitsbedingungen für seine Mitglieder eingesetzt. Über diese angestrebten Verbesserungen hat sich damals Walter Kälin mit Josel Beul und Karl Derdel unterhalten.

Redaktion: Jill Keiser