Marianne Kaltenbach – die «Kochmutter der Nation»

Sie war die erfolgreichste Schweizer Kochbuchautorin und wurde von vielen liebevoll als «Kochmutter der Nation» bezeichnet: Von Marianne Kaltenbach lernten wir in den 1960er- und 1970er-Jahren zum Beispiel, wie man einen Dampfkochtopf bedient oder Lebensmittel richtig einfriert.

Undatiertes Porträt von Marianne Kaltenbach, die eine blaue Bluse unter einer dunklen Weste trägt.
Bildlegende: Die erfolgreiche Schweizer Kochbuchautorin und Wirtin Marianne Kaltenbach starb am 15. Oktober 2005. Keystone

Marianne Kaltenbach war die Frau, die der Schweiz das Kochen beibrachte. Ihre Rezepte waren immer einfach, unverfälscht und ursprünglich. Denn die Zürcherin war eine sehr neugierige Forscherin mit selbst gewähltem Auftrag in Sachen Kulinarik.

Vor zehn Jahren starb Marianne Kaltenbach im Alter von 84 Jahren. Die Art und Weise, in der sie die Schweizer Küche prägte, lebt aber weiter.

Im «Sinerzyt» zeichnet Roman Portmann ein Porträt der leidenschaftlichen, fleissigen und experimentierfreudigen Köchin, mit Ausschnitten aus der Sendung «Trio literale» von 2004.

Moderation: Eric Dauer, Redaktion: Roman Portmann