Martha Brun präsentierte als erste Frau einen Radiogottesdienst

Gottesdienste haben im Programm vom Schweizer Radio eine jahrzehntelange Tradition. Bei der Übertragung des Gottesdienstes aus der römisch-katholischen Kirche Kleindöttingen erlebte das Radiopublikum 1995 eine Premiere. Erstmals führte eine Frau durch den Gottesdienst.

Marmorengel in einer katholischen Kirche.
Bildlegende: Symbolbild: Katholische Kirche. colourbox

Am 22. Oktober 1995 führte die Stimme von Martha Brun durch den Radiogottesdienst. Die Theologin wurde vom Bischof von Basel als Gemeindeleiterin nach Kleindöttingen berufen. In dieser Funktion durfte sie mit der Gemeinde auch Gottesdienste feiern, allerdings ohne Eucharistie. Das Austeilen des Abendmahls war nur geweihten Priestern vorbehalten.

Rund um diesen Gottesdienst hat DRS 2, heute Radio SRF 2 Kultur, in Sendungen und bei öffentlichen Veranstaltungen darüber diskutiert, welche kirchlichen Rechte einer Frau in der katholischen Kirche zustehen.

Im «Sinerzyt» ist in Ausschnitten aus den damaligen Sendungen Martha Brun zu hören, die über ihre Aufgaben als Gemeindeleiterin einer römisch-katholischen Kirche spricht.

Moderation: Joël Gilgen, Redaktion: Roman Portmann