«Memo-Treff»: Einsamkeit zu zweit

Emmy und Karl im trauten Heim. Emmy sagt dies und fragt jenes. Doch Karl brummt jeweils nur etwas Unverständliches in die Zeitung. Da fällt Emmy plötzlich ein Gedicht von Erich Kästner ein. Sie holt das Buch und beginnt zu lesen. Ob sie damit wohl Karls Aufmerksamkeit gewinnt?

Ein älterer Mann liest versunken in der Zeitung.
Bildlegende: Versunken in eigenen Gedanken ohne Wahrnehmung dafür, was um einen herum passiert. colourbox

Mitwirkende im «Memo-Treff» von 1994:

Inigo Gallo als Karl
Valerie Steinmann als Emmy
Regie: Katja Früh

Moderation: Joël Gilgen, Redaktion: Bea Schenk