«Memo-Treff» von 1994: Angst vor dem Heim

Alleine in einem Zimmer sitzen, umgeben von lauter alten Menschen, die nur aufs Sterben warten: Diese Vorstellung von einem Altersheim macht Ursula Angst. In ängstlicher Voraussicht hat sie sich trotzdem bereits in einem Altersheim angemeldet.

Mit Altersheim verbindet Ursula vorwiegend Einsamkeit, Krankheit, Tod..
Bildlegende: Mit Altersheim verbindet Ursula vorwiegend Einsamkeit, Krankheit, Tod.. istockphoto

Davon erzählt Ursula ihren beiden Freunden Emma und Karl. Emma findet, Ursula habe sich voreilig im Altersheim angemeldet, sie sei doch noch so selbständig. Karl hält dagegen, indem er die Vorzüge von einem Altersheim aufzählt.

Mitwirkende im «Memo-Treff» von 1994:
Lore Reutemann als Ursula
Valerie Steinmann als Emma
Inigo Gallo als Karl
Regie: Katja Früh

Moderation: Joël Gilgen, Redaktion: Christian Salzmann