Modeschau an der SAFFA 1958

SAFFA steht für Schweizerische Ausstellung für Frauenarbeit. Die erste solche Ausstellung fand 1928 in Bern statt, die zweite 1958 in Zürich. Zur sogenannten «Landi für die Frauen» besuchten damals rund 2 Millionen BesucherInnen die SAFFA.

Dabei ging es um Themen wie «Mit Nadel und Faden», «Mein Heim - meine Welt» und selbstverständlich auch um Schönheit. In einem DRS-Bericht über das Abendprogramm der SAFFA ging es um die Modenschau. Elisabeth Schnell hat sich mit der «Conferncière» über die Herbstmode 1958 unterhalten.

Redaktion: Jill Esther Keiser