«Nach einer Woche gab es zum ersten Mal wieder warmes Essen»

Helga Huonder lebt seit über 60 Jahren in der Schweiz. Geboren wurde die 82-Jährige im ostpreussischen Warschkeiten. Das Dorf existiert heute nicht mehr. Es wurde gegen Ende des 2. Weltkriegs zwangsgeräumt. Helga Huonder und ihre Familie mussten ihr Daheim von einem Tag auf den anderen verlassen.

Eine ältere Frau mit Brille, rotem Pullover und roter Jacke blickt verschmitzt in die Kamera.
Bildlegende: Helga Huonder wurde am 17. Dezember 1934 in Warschkeiten (Ostpreussen) geboren und lebt heute im Tertianum Casa Fiora in Zizers. SRF/Jill Keiser

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Jill Keiser