Wie der Urnerboden zum Fernsehen kam

Der Ton konnte zwar schon empfangen werden, das Bild jedoch glich einem permanenten Schneesturm. Erst 1981 wurde eine Antenne gebaut, welche den richtigen Fernsehempfang auf dem Urnerboden ermöglichte.

Alois Gisler vom Urnerboden: «Der Ton kommt, aber das Bild gleicht einem Schneesturm.»
Bildlegende: Alois Gisler vom Urnerboden: «Der Ton kommt, aber das Bild gleicht einem Schneesturm.» SRF Archiv

1981 besuchte ein Fernsehreporter den Urnerboden: Er traf unter anderem auf eine Familie, die sich freute, dass sie endlich «Im Reich der wilden Tiere» schauen konnte. Und er traf auf einen Lehrer, welcher das Fernsehen sogar im Unterricht «massvoll» einsetzte.

Redaktion: Roman Portmann