Wie ist das Leben im «Sibirien der Schweiz»?

In La Brévine wurde im Januar 1987 eine Temperatur von minus 41,8 Grad Celsius gemessen. Bis heute ist dies der offizielle Schweizer Kälterekord. Das Schweizer Fernsehen fragte deshalb 1987: Wie lebt es sich in La Brévine?

Noch heute feiert La Brévine jährlich eine «Fête du Froid».
Bildlegende: Noch heute feiert La Brévine jährlich eine «Fête du Froid». Keystone

Ein dick eingekleideter Fernsehreporter wagte sich nach La Brévine im Neuenburger Jura: «Zu dieser Jahreszeit kommt fast niemand freiwillig hierher», meint er. Der Briefträger des Dorfes bezeichnet den Winter hingegen als «très bien» und der Gemeindepräsident lobt die Warmherzigkeit der Einwohner von La Brévine.

Redaktion: Roman Portmann