Klein aber fein

Nach dem Vorbild von «German Brass» oder «Mnozil Brass» entstehen auch in der Schweiz immer mehr Kleinformationen, die mit witzigen Arrangements überraschen. Oft schliessen sich Musikanten aus einem Verein zu Ensembles zusammen und unterhalten mit rassigen und witzig arrangierter Musik.

Generell5: Unkonventionell und unterhaltend begeistern die fünf Profimusiker aus der Hochschule für Musik und Theater in Zürich mit einem Unterhaltungsprogramm vom Feinsten!
Bildlegende: Generell5: Unkonventionell und unterhaltend begeistern die fünf Profimusiker aus der Hochschule für Musik und Theater in Zürich mit einem Unterhaltungsprogramm vom Feinsten! generell5.ch

Manchmal sind es auch Berufsmusiker, die bewusst auf Kleinformationen setzen und so die Blasmusik zelebrieren.

«Philharmonic Brass Zürich - Generell 5" ist eine Kleinformation aus Zürich, die seit 10 Jahren mit unterhaltenden Arrangements begeistert. Fünf Berufsmusiker interpretieren hier mit ihren Blechblasinstrumenten Werke von Mozart bis ABBA. Einen ähnlichen Weg gehen die 4 Musikanten der Blaskapelle Lublaska. Mit ihrem Ensemble «FassBrass» begeistern sie ebenfalls seit 10 Jahren das Publikum.

Auch klassische Ensembles

Die bekanntesten und erfolgreichsten Kleinformationen kommen überwiegend aus der Brass-Szene. Die Musiker spielen Blechblasinstrumente. In Lugano begeistern aber auch Kleinformationen aus der «Civica Filarmonica di Lugano» mit klassischen Werken. Ihr Dirigent Franco Cesarini greift dabei ab und zu selber zu seinem Instrument, der Flöte.

«So tönt's» zeigt die grosse Breite an Kleinformationen aus dem In- und Ausland, die das Publikum, teils auch mit schrägen Tönen, begeistern.

Gespielte Musik

Autor/in: kobk, Moderation: Karin Kobler, Redaktion: Karin Kobler