Aus dem England der 90er-Jahre: The Auteurs

Luke Haines gehört zu den unterhaltsamsten Protagonisten der englischen Pop-Szene. Als Autor schrieb er ausserdem zwei Bücher über sein Leben als Musiker.

Luke Haines
Bildlegende: Multitalent Luke Haines. PD

Der Sänger und Songschreiber veröffentlichte Platten unter diversen Namen und mit verschiedenen Bands, sei es als The Servants, Baader Meinhof und Black Box Recorder. Den meisten Erfolg erzielte er mit den Auteurs. Um nicht in der Britpop-Schublade liegen zu bleiben, nannte Haines die zweite CD «I`m A Cowboy Now» (1994).

Gespielte Musik

Moderation: Matthias Erb, Redaktion: Urs Musfeld