Eine neue Weihnachts-Box von Sufjan Stevens

Sufjan Stevens ist bekannt für seine grössenwahnsinnigen wie barocken Projekte.

Obwohl er bereits sein zehntes Album herausbringt, ist sein Name in Europa noch recht unbekannt: Sufjan Stevens.
Bildlegende: Obwohl er bereits sein zehntes Album herausbringt, ist sein Name in Europa noch recht unbekannt: Sufjan Stevens.

Vor Jahren kündigte der amerikanische Singer/Songwriter und Pop-Avantgardist an, jeden der fünfzig US-Bundesstaaten mit einem Album zu ehren (zwei sind bisher erschienen- zu Illinois und Michigan). 2006 veröffentlichte Sufjan Stevens eine CD-Box mit Weihnachtsliedern. Jetzt hat er nachgedoppelt mit «Silver And Gold» und auch diesmal sind es fünf CDs mit rund 50 Songs entstanden zwischen 2006 und 2012. Vertreten sind Eigenkompositionen, eigenwillig vertonte Standards und eine Reihe englischer Kirchenliedern. Mitgewirkt haben u.a. Aaron und Bryce Dessner von The National. Ein nachdenklicher Gegenentwurf zu den pseudo-besinnlichen Weihnachts-Samplern.

Gespielte Musik

Moderation: Matthias Erb, Redaktion: Urs Musfeld