Interview mit den Wild Beasts

Sie gehören zu den angesagten englischen Indie-Pop-Bands. Der ganz grosse Durchbruch ist den Wild Beasts trotzdem noch nicht gelungen.

Wild Beasts
Bildlegende: Warten noch auf den grossen Durchbruch: Wild Beasts. PD

Nach «Smother» (2011), ihrem dritten Album in vier Jahren, und der dazugehörigen Welt-Tournee gönnte sich die Band aus Kendal eine einjährige Auszeit. Zusammen mit den Produzenten Leo Abrahams (Brian Eno, Frightened Rabbit) und Alex Lexxx Droomgoole feilten sie an der neuen CD «Present Tense». Gesänge zwischen Falsett und Bariton und die vermehrt eingesetzten Synthie-Klänge verleihen dem Ganzen eine besondere Note. Sounds! hat die Wild Beasts in London zu einem Interview getroffen.

Gespielte Musik

Moderation: Matthias Erb, Redaktion: Urs Musfeld