Palais Schaumburg – ein Klassiker von 1981 taucht wieder auf

Anfang der achtziger Jahre wehte der Geist der Neuen Deutschen Welle (NDW) durch Deutschland. Während die schlagerhaften Popsongs von Nena und Konsorten die Hitparaden eroberten entwickelte sich im Untergrund eine lebhafte Post-Punk Szene.

Eine der sperrigsten Bands jener Zeit war Palais Schaumburg, die sich an der Hamburger Kunsthochschule formiert hatte. Kürzlich wurde ihr bahnbrechendes Debut Album wieder veröffentlicht. Es zeigt, wie aktuell ihr Mix aus eigenwilligen Bassriffs, schrillen Bläserfanfaren, scharfen Gitarrenstakkatos und minimalistischen Texten auch heute noch ist.

Gespielte Musik