Renata Zeiguer: «Ich wollte kein schmollendes Kind mehr sein»

Ihr Debutalbum «Old Ghost» klingt wie das Werk einer alten Seele, dabei ist die Singersongwriterin aus Brooklyn erst neunundzwanzig. Ihre komplexen Songs (sie hat klassische Komposition studiert) zeigen Spuren von Tango und Bossa Nova (ihre Eltern stammen aus Argentinien). Und textlich inspirieren lässt sie sich u.a. von Franz Kafka. Hochkultur also!

«Zeiguer rhymes with tiger»
Bildlegende: «Zeiguer rhymes with tiger»

Gespielte Musik

Autor/in: Matthias Erb, Moderation: Matthias Erb, Redaktion: Matthias Erb