Sounds!-Platte der Woche: «Moms» von Menomena

Nach dem letztjährigen Ausstieg von Brent Knopf haben Menomena aus Portland die neue, fünfte CD «Moms» als Duo eingespielt.

Wie der Albumtitel andeutet, thematisieren die beiden übriggebliebenen Mitglieder Justin Harris und Danny Seim ihre eigenen Kindheitsgeschichten. "Es ist gut", meint Justin Harris, "dass wir auf diesem Album mehr über Dinge geschrieben haben, die uns wichtiger sind und die mehr Bedeutung haben im Leben, als die nebulösen Themen, über die wir sonst in unseren Songs geprochen haben." Wiederholt leuchten Menomena das Verhältnis Experiment, Kunst und Melodie aus, vielschichtig instrumentiert und arrangiert. Druckvoller als der Vorgänger «Mines» präsentiert sich »Moms» als episches, genre-sprengendes Album.

Gespielte Musik

Moderation: Matthias Erb, Redaktion: Urs Musfeld