Sounds!-Platte der Woche: «Divers» von Joanna Newsom

Zu Beginn ihrer Karriere, Mitte der Nullerjahre, wurde sie noch der sogenannten Weird Folk-Szene (Devendra Banhart, CocoRosie) zugeordnet.

Joanna Newsom
Bildlegende: Joanna Newsom PD

Inzwischen ist Joanna Newsom ein Star, eine anerkannte Singer/Songwriterin, die mit Grössen wie Joni Mitchell verglichen wird und ein paar hundertausend Platten verkauft hat. Quasi im Alleingang führte die 33-jährige Kalifornierin die Harfe in den Pop ein. Auf der neuen, vierten CD «Divers» gibt es neben der Harfe noch viel anderes zu hören: Klavier, Mellotron, Celesta , Klavichord, E-Gitarren und ein ganzes Sinfonieorchester. Ein wuchtiges und doch intimes Werk an der Schnittstelle zwischen Folk und Klassik, Avantgarde-Pop und Kammermusik.

Gespielte Musik

Moderation: Matthias Erb, Redaktion: Urs Musfeld