Sounds!-Platte der Woche: «Please Be Mine» von Molly Burch

Nach einem Jazz-Gesangsstudium in North Carolina zog die in L.A. aufgewachsene Singer/Songwriterin Molly Burch nach Austin, Texas und nahm dort an einem Tag die Debut-CD «Please Be Mine» auf. Ihre selbstkomponierten Retro-Pop-Songs erinnern an Namen wie Patsy Cline, Billie Holiday oder Dusty Springfield.

Bildlegende: PD

Gespielte Musik

Moderation: Rebecca Villiger, Redaktion: Urs Musfeld