«Wenn ich keine Songs schreibe, werde ich depressiv!»

Mit seiner früheren Psychedelic-Pop-Band Soft Boys erntete er Ende der 70er Jahre viel Kritikerlob. Nach der Auflösung startete Robyn Hitchcock 1981 eine Karriere als Solo-Künstler.

Aktuell mit seinem 20. Studioalbum «The Man Upstairs»: Robyn Hitchcock
Bildlegende: Aktuell mit seinem 20. Studioalbum «The Man Upstairs»: Robyn Hitchcock Michèle Noach

Für das 20. Studioalbum «The Man Upstairs» konnte Robyn Hitchcock aus Cambridge die Produzenten-Legende Joey Boyd (Nick Drake, Pink Floyd, Fairport Convention, R.E.M.) verpflichten.

Zu hören sind Coverversionen und Eigenkompositionen. Im Sounds!-Interview erklärt der 61-jährige Singer/Songwriter u.a. seine Faszination für Bryan Ferry, respektiv Roxy Music.

Gespielte Musik

Moderation: Matthias Erb, Redaktion: Urs Musfeld