CH-umor mit Endo Anaconda

Vor zwanzig Jahren begann er zu hoppeln: Stiller Has. Das waren Endo Anaconada, Poet und Sänger, und der Musiker Balts Nill. «Vo Schanghai bis Schangnau», nach «Walliselle» oder nur entlang der «Aare» waren sie unterwegs.

Der Salzburger Stier für die Schweiz, der Deutsche Kleinkunstpreis und der Deutsche Liederpreis wurden ihnen verliehen. Und heute: Stiller Has ist ein Twen geworden. Das ursprüngliche Klopferduo hat sich nach dem Abschied von Balts Nill zur Hasencombo gewandelt und ein Ende sei von ihrer Seite her nicht geplant, sagt Endo. Das Trommeln, Rammeln, Mümmeln und Hakenschlagen liegt uns halt im Blut. Endo Anaconda, der Wortgewaltige, der mit seinen Kolumnen, den «Sofareisen», auch die Bücherbestseller-Listen erklommen hat: wie hat ers mit dem Humor? Worüber muss der Sohn einer Österreicherin und eines Schweizer Polizisten eigentlich selber lachen? Das verrät Stiller Has  exklusiv im Spasspartout!

Redaktion: Peter Bissegger