Das Getier und wir

Kabarettisten zweifeln zutiefst daran, dass Tiere die besseren Menschen sind. Erwin Pelzig weiss, dass «Affen lügen wie Sau», Michael Mittermeier hält Hunde für «willenlose, sabbernde Sklaven des Menschen».

Hanns Dieter Hüsch kennt die Schwierigkeiten, einen Elefanten-Sitter aufzutreiben, und der bekennende «Tierweltignorant» Ingo Börchers will sich gar nicht erst fragen, was Schäfchen zählen, wenn sie nicht einschlafen können.

Ein «Spasspartout» über schweigende Fische und schwärmende Bienen, beissende Hunde und Katzen, die platzen.

Redaktion: Anina Barandun