Robert Gernhardt: «PISA und die Volgen»

Die PISA-Studie hat Robert Gernhardt und Pit Knorr 2005 zu einer ironischen Bildungsoffensive animiert. Seither wissen wir endlich, warum Goethe sein Frühwerk «Hamsters Freuden» in «Werthers Leiden» umtaufte, die Schlawenz-Gesellschaft ums Überleben kämpft und 7 Rotkäppchen 28 Geisslein fressen.

Eine Audiobuch-Produktion des WDR
Bildlegende: Eine Audiobuch-Produktion des WDR Cover

Robert Gernhardt war einer der vielseitigsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Am 13. Dezember 1937 in Tallin (Estland) geboren, lebte er seit 1964 in Frankfurt, wo er als Autor, Maler, Zeichner und Karikaturist berühmt wurde.

Robert Gernhardt zum 75. Geburtstag
Seit Wilhelm Busch hat kein anderer Humorist sein Publikum mit Worten und Zeichnungen so sehr begeistert wie er. Doch auch seinen lyrischen Werken (zum Beispiel «Herz in Not», 1996) wurde grosse Anerkennung zuteil. In Pit Knorr hatte Robert Gernhardt, der 2006 einem Krebsleiden erlag, einen kongenialen Schreib- und Bühnenpartner gefunden.

Diese Sendung kann Ihnen aus urheberrechtlichen Gründen leider nicht zum Nachhören angeboten werden.

Redaktion: Anina Barandun