«Was Dimitri lustig fand» Zum ersten Todestag des Clowns

Genau vor einem Jahr ist Dimitri 80jährig gestorben. Er stand für feinen Humor und stille Komik. Zur Erinnerung an sein unvergessliches Lachen sendet «Spasspartout» eine 20jährige Sendung in der der Clown laut darüber nachdenkt, was er selber lustig findet.

Clown Dimitri
Bildlegende: keystone

Dimitri erzählt von Situationen in denen er über sich selber lachen musste und er verrät, welche Kollegen er selber lustig findet. Er präsentiert Emil, Franz Hohler, Peter Ustinov u.a. - und wagt mit Raymond Devos auch einen Blick über den Röstigraben.

Eine Wiederholung der Sendung «CH-umor» vom 08.01.1997 (Redaktion: Peter Bissegger)

Aus urheberrechtlichen Gründen können wir Ihnen die Sendung 7 Tage zum Nachhören zur Verfügung stellen.

Redaktion: Barbara Anderhub