EHC Visp-Präsident: «Der Aufstieg in die NLA bleibt das Ziel»

Der Oberwalliser Eishockey-Club bleibt vorerst zweitklassig - nach der Niederlage der Visper in der Liga-Qualifikation gegen Biel. Trotzdem bleibt der Aufstieg das erklärte Ziel - nicht zuletzt, weil der EHC Visp ein nicht unbedeutender Wirtschaftsfaktor im Oberwallis ist.

Visp bleibt vorerst zweitklassig: Enttäuschte Spieler nach der Finalniederlage gegen Biel
Bildlegende: Enttäuschte Visper Spieler nach der Finalniederlage gegen Biel Keystone

Im Gespräch mit SRF4News erklärt Präsident Viktor Borter, wie man zusätzlichen Sponsoren genieren will, weshalb kein russischer Investor als Financier in Frage kommt und warum der Weg zu einem möglichen EHC Wallis Zeit braucht.

Autor/in: Samuel Wyss