«Mir gefallen die vielen Facetten beim Voltigieren»

Im heutigen Sport im Gespräch geht es um eine eher unbekannte Sportart: das Voltigieren. Dabei turnen die Athleten entweder einzeln oder in Gruppen auf einem galoppierenden Pferd. Dieses bewegt sich an einer Longe im Kreis. Die Sportart ist ein bisschen vergleichbar mit dem Kunstturnen.

Voltigieren ist vorwiegend von Frauen dominiert. Eine der grossen Schweizer Hoffnungen für die Weltreiterspiele diesen Sommer ist aber ein Mann, der junge Berner Lukas Heppler. Nicole Basieux hat ihn gefragt, was ihm am frauendominierten Voltigieren denn so gefällt.

Die Weltreiterspiele finden alle vier Jahre statt und sind dieses Jahr in der Normandie vom 23. August bis zum 7. September 2014.

Autor/in: Nicole Basieux, Moderation: Thomas Oberer