Rad, Eishockey und Fussball

Am Donnerstag in «sportaktuell»: Der Schweizer Bahn-Vierer an der EM in Grenchen, Stan Wawrinkas Achtelfinal-Partie in Schanghai, die «Causa Schläpfer», die NLA-Partie Genf - SCL Tigers, News zur Dringlichkeitssitzung der UEFA sowie weitere Nachrichten des Tages. Moderation: Steffi Buchli.

Beiträge

  • Rad: Mannschaftsverfolgung an der EM in Grenchen

    Das Schweizer Team hat sich bei der Heim-EM in Grenchen nur Topfavorit Grossbritannien geschlagen geben müssen.

    Mehr zum Thema

  • Video «Tennis: Wawrinka in Schanghai im Viertelfinal» abspielen

    Tennis: Schanghai-Achtelfinal Wawrinka - Cilic

    Stan Wawrinka steht am ATP-1000-Turnier von Schanghai im Viertelfinal. Der Waadtländer besiegte den Kroaten Marin Cilic trotz Beschwerden an der Schulter mit 7:5, 6:7 und 6:4.

    Mehr zum Thema

  • Eishockey: Biel lässt Schläpfer nicht ziehen

    Kevin Schläpfer wird definitiv nicht neuer Trainer der Schweizer Nationalmannschaft und bleibt beim EHC Biel. Der Verwaltungsrat des Klubs hat entschieden, dass man den Baselbieter nicht freigibt.

    Mehr zum Thema

  • Eishockey: Genf - SCL Tigers

    NLA-Aufsteiger SCL Tigers hat in Genf in einem vorgezogenen Spiel der 14. Runde eine 0:4-Niederlage kassiert. Die Emmentaler verbleiben damit auf dem 12. Rang, während sich Servette gegen oben orientieren kann.

    Mehr zum Thema

  • Fussball: Dringlichkeitssitzung der UEFA in Nyon

    Das Uefa-Exekutivkomitee stützt seinen bisherigen Präsidenten Michel Platini – und das einstimmig. Sie wollen ihn auch weiterhin bei seiner Kandidatur als Fifa-Präsident unterstützen. Er habe das Recht seinen Namen reinzuwaschen, erklärte Uefa-Generalsekretär Infantino.

    Mehr zum Thema

  • Video «sportnews» abspielen

    «sportnews»

    Aus rechtlichen Gründen dürfen wir Ihnen leider keine Bilder zeigen.