«Best of»-Gespräche: Starke Antworten, kuriose Momente

Viele Weltstars haben bereits in der «sportlounge» Platz genommen – die Moderatoren blicken zurück. Rekord geschafft, gezeichnet fürs Leben: die Geschichte des Amazonasschwimmers. Handballer auf einem Fussballfeld mobilisieren Tausende von Zuschauerinnen und Zuschauern in Benis «Retro».

Steffi Buchli moderierte die Sendung.

Beiträge

  • Rad - Mathias Frank und der Rückblick auf die Tour de Suisse

  • «Best of»-Gespräche: starke Antworten, kuriose Momente

    In einem «Best of» zeigt die «sportlounge» die unterhaltsamsten Szenen aus über hundert Gesprächen. Dazu erzählen die Moderatoren Anekdoten und Erlebnisse von ihren Treffen mit den Sportstars: zum Beispiel dass Lindsey Vonn gut gestylt zum Gespräch kam, an den Füssen aber Adiletten trug, oder dass Jürgen Klopp zu Moderator Lukas Studer sagte: «Wenn Ihre Diva von Moderator dann fertig ist in der Maske, können wir anfangen», oder dass in den 15 Minuten Gespräch mit Sprintstar Usain Bolt über seinem Kopf und dem von Steffi Buchli die ganze Zeit die Jets der Patrouille Suisse kurvten.

  • Extremsport – Grenzerfahrung beim Durchschwimmen des Amazonas

    Der Extremschwimmer Martin Strel legt als erster Mensch den gesamten Amazons flussabwärts zurück: täglich zwölf Stunden, 66 Tage, ohne Ruhetag. Sein Körper rebelliert. Infektionen, extremer Sonnenbrand und chronische Schlaflosigkeit bringen ihn an, ja über seine Grenzen. – Das war vor sechs Jahren. Freunde und Angehörige sagen, er habe den Amazonas bis heute nicht verdaut. Schlaflosigkeit, Träume sowie die Unfähigkeit, Realität und Fiktion zu trennen, all das begleitet ihn seit seiner Expedition. Die «sportlounge» hat den Slowenen getroffen und mit ihm über die Folgen gesprochen.

  • «Retro» – ein Ballettstudio in Bern und Schweizer Staffelläufer

    Die Sportwoche vor genau 50 Jahren war abwechslungsreich und historisch. Ein Ballettstudio in Bern, ein Zuschauerrekord in Winterthur und Schweizer Staffelläufer, haben damals für ganz viel Aufmerksamkeit gesorgt.