Nicola Spirig in der «sportlounge»

Die «sportlounge» berichtet über zwei in der Schweiz aufgewachsene Eisschnellläufer, die beide an die Olympischen Spiele wollen, und ist dabei, wenn bei den Special Olympics in Chur die Spiele für geistig behinderte Sportlerinnen und Sportler eröffnet werden. Lukas Studer moderiert die Sendung.

Beiträge

  • Ski: Riesenslalom Frauen in Jasna

    Lara Gut hat im slowakischen Jasna zu ihrer soliden Riesenslalom-Form zurückgefunden. Obwohl die Tessinerin im 2. Lauf einen Podestplatz vergab, löste sie dank dem 4. Rang Lindsey Vonn an der Spitze des Gesamtweltcups ab.

  • Fussball: SL, St. Gallen - GC

    Trotz langer Unterzahl hat St. Gallen im Nachtragspiel der 23. Runde die Grasshoppers mit 2:0 besiegt. Die «Espen» überzeugten mit einer kämpferischen Leistung und einer starken Defensive.

  • Special Olympics: Der grosse Auftritt von Stefano Saladino

    Er ist bei der Eröffnungszeremonie an der Seite von Christa Rigozzi der grosse Star: Stefano Saladino, Botschafter der Special Olympics und Mitglied der Unihockey-Mannschaft. Wer ist dieser Mann, der mit Downsyndrom zur Welt kam? Was bringt ihm sein Engagement im Sport? Und wie bereichert es das Zusammenleben?

  • Eisschnellläufer zwischen der Schweiz und dem Paradies

    Die zwei Eisschnelllauftalente Oliver Grob und Marcel Bosker sind beide in der Schweiz aufgewachsen und machten da auch ihre ersten Schritte auf dem Eis. Mittlerweile haben sich ihre Wege jedoch getrennt. Der gebürtige Niederländer Marcel Bosker profitiert im Mutterland des Eisschnelllaufens von der besten Infrastruktur und einer grossen Entourage. Der Schweizer Oliver Grob muss einen Riesenaufwand betreiben, um nur schon auf einer geeigneten Eisbahn trainieren zu können. So gross die Unterschiede auch sind, das Ziel ist für beide das gleiche: eine Olympiamedaille.

  • Nicola Spirig heute operiert – spricht in der «sportlounge»

    Nicola Spirig hat sich die linke Hand bei einem Sturz beim Rennen der WM-Serie in Abu Dhabi mehrfach gebrochen. Heute ist sie in der Schweiz operiert worden. Sie spricht wenige Stunden nach dem Eingriff und fünfeinhalb Monate vor den Olympischen Spielen über ihre Gemütslage und ihre Titelverteidigung.