Nordkorea – was ein Berner Hockeyteam erlebt hat

Nordkorea – was ein Berner Hockeyteam im Land erlebt hat. Die Polizei, der Fan und die Geschäftsführerin: FCB-FCZ aus ungewöhnlicher Perspektive. Im Gespräch: Murat Yakin. Moderation: Lukas Studer.

Beiträge

  • Nordkorea – was ein Berner Hockeyteam erlebt hat

    Nordkorea macht seit Wochen Schlagzeilen mit seinen Kriegsdrohungen. Zum 101. Geburtstag von Kim Il-Sung, dem Staatsgründer, feiert sich die Diktatur wieder einmal selbst. Gleichzeitig leben Millionen von Nordkoreanern unterdrückt und in bitterster Armut. Das Land schottet sich ab. Trotzdem konnte vor einem halben Jahr ein Berner Eishockey-Team für zwei Freundschaftsspiele nach Nordkorea reisen und diese Reise mit der Kamera dokumentieren. Ein spannender Blick hinter die fast ganz geschlossenen Kulissen.

  • FC Basel - FC Zürich aus ungewöhnlicher Perspektive

    Die Spiele zwischen den beiden Grossclubs sind brisant, auch weil zwischen Basel und Zürich eine ganz spezielle Rivalität herrscht. Doch im Zentrum dieser Reportage stehen drei Personen abseits des Scheinwerferlichts, welche dieses Spiel ganz verschieden wahrnehmen. Die «sportlounge» begleitet exklusiv die Polizei Basel, einen Fan des FC Zürich und die Geschäftsführerin des FC Basel während des ganzen Tages. Wie erleben die drei Protagonisten den Match, wie bereiten sie sich darauf vor? Wo gibt es Parallelen, wo Unterschiede?

  • Murat Yakin – das Gespräch

    Kann er eigentlich zaubern, der Jungtrainer Murat Yakin? Wie schafft es der 38-Jährige, dass sein FC Basel scheinbar immer noch besser wird, und das fast ohne seinen bisherigen Goalgetter Alex Frei? Wie holt er das Allerbeste aus seiner Truppe heraus, die durch Cup, Meisterschaft und internationale Spiele belastet ist wie kein anderes Super-League-Team? Liegt jetzt dann im Europa-League-Halbfinal gegen Chelsea sogar noch mehr drin, auch wenn es sich beim Gegner um den letztjährigen Champions-League-Sieger handelt?

  • «Retro» mit Beni darüber wie Reporter «Goool» zu schreien haben

    Eine Woche mit einem Ei, einer elffachen Schweizer Eiskunstlaufweltmeisterin und der Frage, wie Reporter «Goool» zu schreien haben. In dieser Aprilwoche vor einem Jahr war aber auch der Playoff-Final im Eishockey, und es spielten noch Zubi, Kubi und Vogel in derselben Mannschaft.