René Weiler – Nürnbergs Erfolgstrainer

Die «sportlounge» spricht mit René Weiler, dem Trainer des 1. FC Nürnberg, ist dabei, wenn sich zwei junge hoffnungsvolle Hockeyspieler für das neue Farmteam des EV Zug bewerben und sie begleitet Fabian Cancellara bei seinem letzten Auftritt beim Radklassiker Paris – Roubaix.

Olivier Borer moderiert die Sendung.

Beiträge

  • Fabian Cancellara begeistert die Massen

    Drei Mal hat Fabian Cancellara das Traditionsrennen Paris – Roubaix schon gewonnen. Er ist mit den kräftezehrenden und tückischen Kopfsteinpflasterabschnitten in der «Hölle des Nordens», wie das Rennen auch genannt wird, immer wieder am besten zurechtgekommen. Mit seinem ersten Sieg 2006 gelang ihm der ganz grosse Durchbruch in der internationalen Radsportszene. Dieses Wochenende, zehn Jahre später bei seinem letzten Auftritt, kämpfte er ohne Erfolg. Und trotzdem lieben ihn die Fans.

  • Zug-Academy – die grosse Chance für junge Eishockeyspieler

    In der NLB gibt es nächste Saison zwei neue Farmteams. Eines davon ist die EVZ Academy. Dieses Team bietet jungen Spielern die Möglichkeit, in der NLB den ersten Schritt ins Profihockey zu machen. In einem zweitägigen aufwendigen Tryout haben die EV-Zug-Verantwortlichen Spieler für ihr neues NLB-Team gesucht und dabei auf Herz und Nieren getestet. Über 100 Spieler wollten dabei sein, 40 wurden eingeladen und kämpften um die freien Plätze. Eine Reportage über junge Eishockeyspieler die hoffen, dass es für sie einen Platz im Profihockey gibt.

  • «Tscheggsch de Pögg» – So wird die Tennis-Weltrangliste berechnet

    Jeweils jeden Montag erscheint die neuste Ausgabe der Tennis-Weltrangliste. Auch diese Woche belegt der Serbe Novak Djokovic den Spitzenplatz, ist Weltranglistennummer 1. Doch wie entsteht diese Weltrangliste? In der Rubrik «Tscheggsch de Pögg» gibt es die Antwort.

  • René Weiler – Nürnbergs Erfolgstrainer im Gespräch

    Er belegt mit dem Traditionsverein aktuell den dritten Platz in der 2. Bundesliga. Der Schweizer Trainer René Weiler lässt das Umfeld des 1. FC Nürnbergs vom Aufstieg träumen. Um so weit zu kommen, hat er in der Vergangenheit unpopuläre Entscheide getroffen, sich gegen seinen Sportdirektor durchsetzen müssen. Wie tickt der erfolgreiche Schweizer? Und warum ist er in schwierigen Situationen besonders erfolgreich?