«sportlounge» vom 01.11.2010

Dani Albrecht, der im Januar 2009 in Kitzbühel ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitt, spricht im Lounge-Gespräch über seinen mühsamen Weg zurück und den Druck von aussen. Warum die Schweizer Ruderfrauen mit der Weltspitze mithalten können und ein Mountainbike-Weltrekordversuch.

Beiträge

  • Federer meistert Starthürde locker

    Roger Federer steht bei den Swiss Indoors in Basel in der zweiten Runde. Sein Startrundengegner Alexandr Dolgopolow musste im zweiten Satz bei einer 6:4, 5:2-Führung des Schweizers verletzt aufgeben.

  • Schweizer Doppelvierer: ein kleines Wunder

    Im Schweizer Rudersport sorgt momentan ein Boot für spezielles Aufsehen: der auf diese Saison neu formierte Doppelvierer der Frauen, der an den Europameisterschaften unerwartet die Bronzemedaille gewann. Und dies trotz körperlichen Nachteilen. Wir zeigen, weshalb die vier Schweizerinnen trotzdem mit der Weltspitze mithalten können.

  • Lounge-Gespräch mit Dani Albrecht

    Die Skination Schweiz fragt sich: Wie geht es Dani Albrecht und wann kehrt er in den Weltcup zurück? Bald sind zwei Jahre seit seinem folgenschweren Sturz in Kitzbühel vergangen. Im Lounge-Gespräch äussert sich Dani Albrecht über wiederentdeckte Gefühle und über Alternativen zum Skifahren, zum Beispiel das Designen von Kleidern.

  • Himalaya: Mountainbiker am Limit

    Claude Balsiger will hoch hinaus: mit dem Mountainbike auf 6100 Meter über Meer. Ein äusserst schwieriges und abenteuerliches Unterfangen. Was als Weltrekordversuch beginnt, endet mit einer dramatischen Wende. Die «sportlounge» zeigt faszinierende Bilder eines Kampfes, der fast nicht zu gewinnen ist.