«sportlounge» vom 13.09.2010

Frauenfussball ist attraktiv und boomt in der Schweiz. Was steckt dahinter? Die «sportlounge» sucht die Gründe. Weitere Themen: neue Einnahmen dank Catering im Eishockey. Der EV Zug will profitieren. Und: Snowboard-Crack Iouri Podladtchikov im Lounge-Gespräch. Es moderierte Steffi Buchli.

Beiträge

  • Dudars Zustand ist stabil

    Erleichterung bei YB. Emiliano Dudars Zustand ist ein Tag nach dem schweren Zusammenprall im Spiel gegen Basel stabil, bestätigt Teamarzt Cuno Wetzel. Und wie haben die YB-Spieler den Schock verdaut? Goalie Marco Wölfli nimmt Stellung.

  • Mit Catering zu neuen Einnahmen

    Der Ligakrösus SC Bern macht es vor, der EV Zug will im neuen Stadion nachziehen. Die Gastronomie ist in den Stadien der Schweizer Eishockeyklubs zu einer erheblichen Geldquelle geworden. Doch nicht alle Vereine können profitieren.

  • Iouri Podladtchikov im Lounge-Gespräch

    Die «sportlounge» hat Iouri Podladtchikov auf dem Gletscher oberhalb von Zermatt getroffen. Dort spricht der coole Snowboard-Star über seine künstlerische Ader, seine russische Erziehung und verrät, wo bei ihm der Spiesser hervorkommt.

  • Frauenfussball boomt in der Schweiz

    Die Schweizer Frauenfussball-Nationalmannschaft spielt in der Barrage gegen die Engländerinnen um die Qualifikation für die WM 2011. Frauenfussball ist nicht nur erfolgreich, sondern auch attraktiv und boomt. Die «sportlounge» zeigt die Hintergründe dazu und hat hat die Schweizer Teamleaderin Lara Dickenmann in Lyon besucht.